Dr. Birgit Lindner

Über mich

Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt, für eine Diagnosestellung und Behandlung ist mir ein ganzheitlicher Ansatz wichtig, vor allem auch psychosomatische Aspekte werden von mir berücksichtigt.

Im Laufe meiner Praxis bin ich immer mehr draufgekommen, dass vor allem chronische Krankheitsbilder besser mit Alternativmethoden zu behandeln sind. Für Akutprobleme setze ich eher die Schulmedizin ein, oder ich kombiniere beide Methoden.

In Zusammenarbeit mit Gynäkologen will ich vielen Frauen helfen, die aufgrund ihrer Wechselbeschwerden völlig verzweifeln und täglich übermüdet, erschöpft durch Schlafprobleme oder Hitzewallungen ihrer Arbeit nachgehen müssen. Hier ist meine oberste Devise, den Frauen zuzuhören und sich Zeit zu nehmen, denn nur dann ist eine optimale Therapie möglich.

Über mich

Portrait

Nachdem ich mein Medizinstudium in Wien 1994 abgeschlossen hatte, absolvierte ich die Turnusausbildung im KH Krems für 4 Jahre. Am Ende des Turnus arbeitete ich in der Lehrpraxis Dr. Knapp in Haitzendorf . Hier wurde ich in der Alltagspraxis der Medizin vertiefend ausgebildet. Dr. Knapp war nicht nur ein hervorragender Lehrmeister die Schulmedizin betreffend, sondern er erweckte in mir auch das Interesse für Alternativmedizin. Ich erwarb wenig später das Diplom für Akupunktur.


Im Jahr 2000 eröffnete ich meine Wahlarztordination in Krems mit dem Schwerpunkt Akupunktur. Zusätzlich war ich von 2003-2017 in der Cardea-Therapie im Steigenberger-Hotel tätig mit Spezialisierung auf erweiterte Gesundenuntersuchung und Sportmedizin. Nach Beendigung der Tätigkeit in der Cardea-Therapie konzentriere ich mich ab 2018 ausschließlich auf meine Tätigkeit in der eigenen Wahlarztordination.


Im Jahr 2016 wurde mein Interesse durch einen Artikel in der Ärztezeitung über bioidente Hormone für Wechselbeschwerden geweckt. Auf Grund meiner eigenen Erfahrungen in der Lebensmitte machte ich eine Spezialausbildung in Deutschland und habe bereits diese Hormontherapie bei einigen verzweifelten Frauen mit Erfolg angewendet.



HONORARABRECHNUNG

Als Wahlärztin ist es mir nicht möglich, mit der Krankenkasse direkt zu verrechnen mit Ausnahme der Vorsorgeuntersuchungen.


Dies bedeutet für Sie, dass Sie zunächst mein Honorar vollständig begleichen müssen. Die Honorarnote kann dann bei Ihrer Krankenkasse oder Zusatzversicherung eingereicht werden mit dem Ansuchen auf Rückerstattung der Behandlungskosten.


Ordination
Ordination
Ordination
Ordination